Kompackt61 ist ClimatePartner!

Wir sind uns als Start-Up für Thermoverpackung der Verantwortung für die Umwelt bewusst. Deshalb möchten wir nicht nur mit unserem Geschäftsmodell für einen besseren Umgang mit der Natur sorgen. Zusätzlich haben wir unsere Produkte als klimaneutral zertifizieren lassen, aber was genau heißt das?

Wir haben die CO2-Emissionen unserer Produkte gemeinsam mit ClimatePartner erfasst und den Product Carbon Footprint (PCF) erstellt: Betrachtet haben wir die Rohstoffe, Logistik, Verpackung und die Entsorgung nach dem üblichen Ansatz Cradle-to-Gate und End-of-life. Wer klimaneutrale Produkte kauft, leistet einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz.

Kompackt61 steht für Isolierverpackungen, die umweltfreundlich und ressourcenschonend sind. 

CO2-Kompensation

Alle unvermeidbaren CO2-Emissionen gleichen wir aus. Wie? Indem wir Klimaschutzprojekte unterstützen. Deshalb sind unsere Produkte klimaneutral. Klimaschutzprojekte sparen nachhaltig CO2 ein – etwa mit Aufforstungsmaßnahmen oder mit dem Ersatz von klimaschädlichen Technologien durch ökologische Alternativen. Wir haben uns dazu entschieden bei den unterstützten Klimaschutzprojekten zu rotieren, d.h. wir wechseln diese im Schnitt halbjährlich. Unserer Meinung bedürfen so viele Projekte unserer Unterstützung. Darum wollten und konnten wir uns nicht nur auf ein einziges festlegen.

Durch die Kennzeichnung unserer Produkte mit dem unabhängigen „klimaneutral“ Label, wird es unseren Kunden und damit auch den Endkunden ermöglicht, die Klimaneutralität an sich nachzuvollziehen und in welches Klimaschutzprojekt aktuell investiert wird. So ist es uns möglich größtmögliche Transparenz zu gewährleisten.

Klimaschutzprojekte

Aktuell unterstützen wir ein nach internationalen Maßstäben zertifiziertes Projekt in Indien:

Reisproduktion mit nachhaltiger Nutzung der natürlichen Ressourcen

Landwirtschaft emittiert große Teile der gesamten Treibhausgasemissionen. Aufgrund dessen kann die Verbesserung der Fähigkeiten von Landwirten und eine effizientere Bestellung von landwirtschaftlicher Fläche dazu beitragen Treibhausgase zu reduzieren, z.B. durch Schulungen lokaler Landwirte bzgl. der Reduktion von Düngemitteln oder der Bewässerung. Ein Nebeneffekt ist die Erhöhung der Lebensqualität der lokalen Bauern, die ihrerseits wiederum förderlich für die Verminderung von Treibhausgasen ist.

Mehr Informationen zu unseren Klimaschutzprojekten unter www.climatepartner.com/15486-2102-1001,

 

Quellen: 

ClimatePartner

07.07.2021

Kontakt

Monatliche Insights

In unserem Newsletter halten wir Sie zu Umwelt- und Verpackungstrends aus der Branche auf dem Laufenden. Zudem bieten wir hilfreiche Insights rund um das Thema Kühlversand.

de_DEDeutsch

Jetzt Muster anfordern!

Sie sind sich unsicher, welche Verpackung am besten zu Ihren Produkten passt? Lassen Sie sich kostenlos beraten und testen Sie unsere Produkte ganz unverbindlich!

1 %
Der deutschen

geben an, dass die Nachhaltigkeit der Verpackung ihre Kaufentscheidung beeinflusst.